Mit dem Beginn meiner Tätigkeit im Jahr 2002 liegt mein Augenmerk auf dem Sozialversicherungsrecht, seit dem Jahr 2013 führe ich die Bezeichnung Fachanwältin für Sozialrecht.

Bei der Fülle der zu beachtenden Normen ist die anwaltliche Tätigkeit ohne eine Spezialisierung nicht mehr denkbar. Sozialrechtliche Fragestellungen ergeben sich, wenn Arbeitslosigkeit, Krankheit oder ein Unfall die Lebenssituation des Einzelnen verändern. Fragen ergeben sich auch, wenn wegen der unübersichtlichen Rechtsprechung Unsicherheiten über das Vorliegen von Versicherungspflicht in den verschiedenen Bereichen der Sozialversicherung entstehen.

 

 

Ich berate Sie gern und helfe bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche in jeder Phase des Verwaltungs- und Widerspruchsverfahrens sowie vor Gericht. Ich stelle hohe Anforderungen an die juristische Qualität meiner Arbeit, ohne dabei den Blick für die individuelle Betreuung meiner Mandanten und eine wirtschaftlich sinnvolle Lösung zu verlieren.